Schwerpunkte

Nürtingen

Markus in Venedig

04.09.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Markus in Venedig

Venedig ist die Stadt der geflügelten Löwen. Überall begegnet dem Besucher das schicke Wappentier. Es ist das Symbol des Evangelisten Markus, des Schutzheiligen von Venedig. Als Venedig noch selbstständig und nicht Teil von Italien war, nannte sich der Stadtstaat Erlauchteste Republik des Heiligen Markus. Der heilige Markus war für Venedig deshalb so wichtig, weil er Zeichen der Eigenständigkeit der Venezianer war. Bevor Markus nach Venedig kam, hatte es den eher langweiligen Märtyrer Theodor zum Schutzheiligen. Der Legende nach wurden die Gebeine des Evangelisten im Jahre 828 von zwei venezianischen Kaufleuten und Seefahrern im muslimischen Alexandria geraubt. Unter einer Ladung gepökeltem Schweinefleisch, vor dem sich die Muslime wohl ekelten, schmuggelten Buono di Malamocco und Rustico da Torcello die Überreste des Evangelisten nach Venedig. Um das Tun zu rechtfertigen, setzte man die Legende in die Welt, der Heilige sei zu seinen Lebzeiten an der noch unbewohnten Lagune vorbeigekommen und habe dort von einem Engel die Weissagung erhalten, dass hier einst seine Gebeine ruhen sollten. Damit hatten die Venezianer ihren ganz eigenen Heiligen, dazu noch einen sehr wichtigen, mit dem sie sich byzantinischen, fränkischen und päpstlichen Begehrlichkeiten entziehen konnten. Ein nicht unwichtiger Faktor in Zeiten, in denen Machtansprüche gerne theologisch begründet wurden. Zum Dank errichteten die Venezianer ihrem San Marco den prachtvollen Markusdom. Doch die Reue über den Diebstahl muss die Venezianer doch geplagt haben: anlässlich der 1900-Jahr-Feier der Gründung der koptischen Kirche wurde ein Teil der Reliquien an den Patriarchen von Alexandria als Geste guten Willens zurückgegeben. bg


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 63% des Artikels.

Es fehlen 37%



Nürtingen