Nürtingen

Markt am Obertor: ein Fluch oder ein Segen?

03.01.2006, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Meinungen über eine Teilverlegung des samstäglichen Angebots gehen gewaltig auseinander – OB verspricht gemeinsames Gespräch

NÜRTINGEN. Die einen schäumen vor Wut, die anderen wollen den Ball flach halten. Und die Kunden sind mittendrin: Dass ein Teil des Nürtinger Wochenmarkts für ein paar Wochen vom Schillerplatz in die Straße Am Obertor verlegt wurde, hat nicht nur Jubelstürme hervorgerufen. An Silvester blieb der Markt denn auch nur noch Stückwerk: Viele Händler waren gar nicht erst gekommen. Am Samstag soll dieses Provisorium nun ein vorerst letztes Mal aufgebaut werden, dann kehrt man zur alten Regelung zurück. Aber Oberbürgermeister Otmar Heirich macht keinen Hehl daraus, dass er das Thema „Wochenmarkt“ inklusive einer räumlich anderen Ausdehnung in allernächster Zukunft neu aufrufen möchte. In einem gemeinsamen Gespräch.

Wer sich am Samstag mit den Händlern unterhielt, die ihre Waren am Obertor offerierten, der stieß auf eine Mischung aus geballter Wut und Depression.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Nürtingen

„Es besteht erheblicher Nachholbedarf“

Viele Menschen sind besorgt wegen steigender Mieten und knappem bezahlbaren Wohnraum – Interview mit HfWU-Professor Markus Mändle

Bezahlbarer Wohnraum ist zu einem der zentralen Themen unserer Zeit geworden. Die Mieten sind hoch, das Bauland knapp und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen