Nürtingen

Markt als Zeichen der Zusammenarbeit

22.06.2012, Von Jürgen Holzwarth — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gestern wurde auf dem Stadthallenplatz der erste ungarische Markt eröffnet – Vier Tage gibt es landestypische Spezialitäten

Für vier Tage herrscht auf dem Platz vor der Nürtinger Stadthalle K3N ein besonderes Flair. Spezialitäten aus Ungarn, die hierzulande noch nicht bekannt sind, sollen Lust auf ein Miteinander der Länder machen.

Ein Szanna-Manna in Form des Nürtinger Stadtwappens: OB Heirich (rechts), Konsul Albert Vígh und Katalin Biro schneiden ihn an. Foto: Holzwarth
Ein Szanna-Manna in Form des Nürtinger Stadtwappens: OB Heirich (rechts), Konsul Albert Vígh und Katalin Biro schneiden ihn an. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. „Zwischen Nürtingen und Ungarn gibt es viel mehr Berührungspunkte, als man denkt“, sagte Oberbürgermeister Otmar Heirich gestern Nachmittag in seiner Begrüßung. Viele Ungarn leben in Nürtingen und auch mit Nürtingens ungarischer Partnerstadt Soroksár gibt es einen regen Austausch.

Zusammen mit dem ungarischen Wirtschaftskonsul Dr. Albert Vígh und Gudrun Klopfer von Citymarketing Nürtingen gab Heirich den Startschuss, um ein weitgehend unbekanntes Land kennenzulernen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Nürtingen