Schwerpunkte

Nürtingen

"Man muss dem Schwätzer das Maul stopfen"

09.11.2005 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Pfarrer Wolfgang Sedlmeier wurde beim Bischof angezeigt – Waren „die Erdenkinder“ in St. Johannes „trunken vom Wein der Unzucht“?

NÜRTINGEN. „Sie sind alle abgefallen und allesamt verdorben; da ist keiner, der Gutes tut, auch nicht einer“: Muss Psalm 53 demnächst auch in der Nürtinger Johanneskirche gebetet werden? Das muss Gebhard Fürst, Bischof der Diözese Rottenburg-Stuttgart, demnächst entscheiden. Dieser Psalm gehört neben einem Bußgebet und der Reinigung mit Weihwasser zu dem Ritus, mit dem ein geschändetes Gotteshaus wieder seine Heiligkeit erhalten kann. Just diese Schändung wirft der „Philipp Jeningen Kreis“ Nürtingens katholischem Seelsorger Wolfgang Sedlmeier vor.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Nürtingen