Schwerpunkte

Nürtingen

„Lkw-Fahrverbot ist nicht vom Tisch“

17.05.2014 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Presse-Stammtisch: Regierungspräsident Schmalzl verspricht, Initiative für lärmgeplagte Bürger von Reudern und Neckarhausen

Trotz aller (Vor-)Urteile: Ein Regierungspräsident muss kein abgehobener Typ sein, der im stillen Kämmerlein einsame Entscheidungen trifft, sondern er hat sehr wohl ein Auge und Ohr für die Sorgen und Nöte der Bürger. Der Besuch von Johannes Schmalzl gestern morgen in Reudern war ein gutes Beispiel dafür. Und es zeichnet sich sogar eine überraschende Lösung ab.

Historischer Moment für Reudern: Das erste Tempo-30-Schild für Reuderns Ortsdurchfahrt wird enthüllt. Unser Bild zeigt von links nach rechts: die Ortschaftsräte Gustav Schietinger, Renate Maisenbacher, Erich Rüb, Erich Graner, Werner Oelkrug, Reuderns Ortsvorsteherin Marietta Weil, Regierungspräsident Johannes Schmalzl, Ortschaftsrat Klaus Diez und Peter Scharf vom Tiefbauamt (beide teilweise verdeckt), Ortschaftsrat Dietmar Besemer, Marika Neufert vom Ordnungsamt, Ortsvorsteher Bernd Schwartz aus Neckarhausen sowie Klaus Trautmann, den zuständigen Referatsleiter beim Regierungspräsidium Stuttgart. Foto: Holzwarth
Historischer Moment für Reudern: Das erste Tempo-30-Schild für Reuderns Ortsdurchfahrt wird enthüllt. Unser Bild zeigt von links nach rechts: die Ortschaftsräte Gustav Schietinger, Renate Maisenbacher, Erich Rüb, Erich Graner, Werner Oelkrug, Reuderns Ortsvorsteherin Marietta Weil, Regierungspräsident Johannes Schmalzl, Ortschaftsrat Klaus Diez und Peter Scharf vom Tiefbauamt (beide teilweise verdeckt), Ortschaftsrat Dietmar Besemer, Marika Neufert vom Ordnungsamt, Ortsvorsteher Bernd Schwartz aus Neckarhausen sowie Klaus Trautmann, den zuständigen Referatsleiter beim Regierungspräsidium Stuttgart. Foto: Holzwarth

Der Lärm entlang der Bundesstraße 297 war ein großes Thema bei den Presse-Stammtischen unserer Zeitung vor Kurzem in Neckarhausen und Reudern. Als wir den Stuttgarter Regierungspräsidenten Johannes Schmalzl, dessen Behörde die Einführung von Tempo 30 auf der Ortsdurchfahrt zugestimmt, aber ein Durchfahrtsverbot für Lkw noch abgelehnt hatte, um einen Lokaltermin vor Ort baten, zögerte der keine Sekunde – und sagte zu, sich bald mit den Repräsentanten der beiden Ortschaften zu treffen. Gestern morgen war es nun im Rathaus von Reudern so weit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 33% des Artikels.

Es fehlen 67%



Nürtingen