Schwerpunkte

Nürtingen

Lichteraktion von Rotaract bringt 1600 Euro für die Nürtinger Tafel

28.12.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Der Ochsenbrunnen am Schillerplatz in Nürtingen erstrahlte am ersten Weihnachtsfeiertag im Licht von 1000 Kerzen. Aufgestellt hatten sie die Mitglieder des Rotaract Clubs Nürtingen. Die Jugendorganisation der Rotarier hatte zu der Aktion aufgerufen, deren Erlös der Nürtinger Tafel zugutekommt. „Es war eine spontane Idee“, berichtet Justine Khoury, die Sozialbeauftragte bei Rotaract Nürtingen (im Bild Zweite von rechts, alle für das Foto kurzzeitig ohne Maske). Weil dieses Jahr wegen Corona Spenden nicht wie sonst vor Ort gesammelt werden konnten, wurde die Aktion „1000 Lichter für die Tafel“ ins Leben gerufen. Auf einer Spendenseite im Internet konnte man sich registrieren und für einen Betrag eine Kerze für seinen Liebsten verschenken, die auf dem Schillerplatz aufgestellt und dort für etliche Stunden für ein schönes Bild sorgen würde. Bedürftigen Menschen helfen und gleichzeitig den Mitmenschen eine Freude bereiten war das Ziel der Aktion, die auf eine sehr gute Resonanz stieß. Bereits nach zwei Tagen war die Hälfte des Spendenziels von 1000 Euro erreicht, berichtet Justine Khoury. Insgesamt kamen nun 1669 Euro zusammen. Für diese Summe bekommt die Nürtinger Tafel Lebensmittel gespendet. „Jeder gespendete Euro fließt direkt in die Tafel“, versichert Khoury. Bisher hatte die Nürtinger Rotaract-Gruppe um Präsident Gabriel Senftle (Zweiter von links) mit sogenannten „Kauf-eins-mehr-Aktionen“ die Tafeln um die Weihnachtszeit unterstützt, was aber dieses Jahr nicht möglich war. „Uns war wichtig, dass wir trotz Corona so aktiv wie möglich sind“, sagt Senftle. Die Nürtinger Rotaractler bestehen seit 20 Jahren. rik

Nürtingen