Schwerpunkte

Nürtingen

Lerchenberg nach beinahe einjähriger Bauzeit wieder befahrbar

10.07.2009 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Ein Lichtblick am Ende des Baustellenhorizonts“, so beschreibt Bettina Schreitmüller von der Stadt Nürtingen die Fertigstellung der Straße Am Lerchenberg. Bereits seit August letzten Jahres wurden die Abwasserkanäle saniert. Im Zuge der Baumaßnahmen wurde die Fahrbahn auf sechs Meter reduziert und nun freundlicher gestaltet. Der dadurch gewonnene Platz wurde genutzt, um neben Baum- und Pflanzenquartieren auch Parkbuchten anzulegen. Auch neu ist die Straßenbeleuchtung, die für ein zusätzliches Maß an Sicherheit sorgen soll. Aufgeteilt wurde die Sanierung in drei Bauabschnitte, um den Bewohnern die Zufahrt zu ihren Gebäuden nicht vollends zu versperren. Seit Mitte dieser Woche ist nun auch das letzte Teilstück fertiggestellt worden, sodass der Lerchenberg nun wieder komplett befahrbar ist. Durch die Sperrung der Laiblinstegstraße und der Werastraße werden die Busse der Linie 185 noch voraussichtlich bis zu den Sommerferien über die Neuffener Straße, die Carl-Benz-Straße sowie die Humpfentalstraße geleitet. Ab den Sommerferien rechnet man bei der Stadt damit, dass die Busse zumindest wieder aufwärts den Lerchenberg befahren können; bergab ist dies erst nach Fertigstellung des Regenüberlaufbeckens, also voraussichtlich im September, möglich. jüp


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Nürtingen