Anzeige

Nürtingen

Lego-Kindertage in Raidwangen: Kinder gestalten ihre Stadt

09.04.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Ahoi und Leinen los auf der MS Lego“ hieß es für alle Matrosen und Landratten, die sich von Donnerstag bis Samstag in der Evangelisch-methodistischen Kirche in Raidwangen zu den Lego-Kindertagen eingefunden hatten. Mit der MS Lego reisten die knapp 50 Kinder quer durchs Mittelmeer von Israel über Griechenland, die Türkei bis nach Italien. Sie folgten den Spuren des Paulus, der in Städten dieser Länder die ersten christlichen Gemeinden gegründet hatte. Dabei erfuhren sie von den spannenden Abenteuern und Geschichten, die Paulus erlebt hatte und entdeckten in manchen Szenen auch Bezüge in ihr heutiges Leben. Vor allem aber bauten die Kids mit wachsender Begeisterung an ihrer Legostadt, die zu Beginn nur aus einer leeren Fläche bestand und sich über die Tage zuerst mit Standardreihenhäusern füllte, später mit Traumhäusern, gefolgt von Projekten wie Polizeistation, Flughafen, Schlossruine, Krankenhaus, Fußballstadion und vielen anderen Gebäuden, die ein Stadtbild bereichern. Am letzten Tag wurde die Stadt lebhafter mit Fahrzeugen aller Art, bunter mit kleinen Blumen an den Fenstern und Bäumen zwischen den Häusern. Erst zur festlichen Einweihung am Sonntag in einem Gottesdienst kamen dann die „Männchen“ dazu. Da durften dann auch die Eltern die Stadt besichtigen, von der ihre Kinder die Tage zuvor begeistert erzählt hatten. Denn ob konzentriertes Bauen, lautes Singen, leckerer Imbiss auf der Picknickdecke, diese Tage waren für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis. Wer die vielen Details dieser beeindruckenden Stadt besichtigen will oder einen der Züge über die Schienen fahren lassen möchte, kann dies am Mittwoch, 11. April, von 15 bis 17 Uhr in Raidwangen, Altdorfer Straße 10 tun. jho

Nürtingen