Schwerpunkte

Nürtingen

Legendärer Wildschütz

22.02.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Legendärer Wildschütz

Ein stolzer Schütz in seinen schönsten Jahren, er wurde weggeputzt von dieser Erd, betrauerten die kleinen Leut in Bayern in einem Lied einen ihrer heimlichen Helden. Einen Wilderer, der im Alter von nur 29 Jahren von einem Jäger hinterrücks mit drei Schüssen erledigt worden war. Georg Jennerwein, genannt Girgl, hatte als zwölfjähriger Junge mit ansehen müssen, wie sein Vater von in königlichen Diensten stehenden Jägern erschossen worden war für ihn die Grundlage eines unauslöschlichen Feindbildes: die Jäger sowie die hinter diesen stehende Obrigkeit. Girgl wurde ein Meisterschütze und betrieb die Wilderei um des Broterwerbs willen, wie aus Freude daran, den Großkopferten die kapitalsten Böcke wegzuschießen. Das erbeutete Wildbret verkaufte er an eingeweihte Wirte oder verteilte es an das hungernde Volk, so dass er sehr schnell in den Ruf kam, eine Art moderner Robin Hood zu sein, der den Reichen nimmt und den Armen gibt. Auch in der ländlichen Damenwelt kam der schmucke Bursch ganz gut an. So manches uneheliche Kind, das um 1870 herum in der Gegend um Schliersee das Licht der Welt erblickte, soll ihm recht ähnlich gesehen haben. Das Glück bei den Fraun wurde dem Belami aus der Lederstrumpf-Branche zum Verhängnis. Aus Eifersucht verdingte sich sein vormals bester Freund Josef Pföderl bei den Grünröcken und machte Jagd auf den Girgl. Am 6. November 1877 spürte er ihn am Peißenberg auf und tötete Jennerwein mit drei Schüssen aus dem Hinterhalt. Der Mörder starb wenige Jahre später vergessen als Alkoholiker, das Grab des Ermordeten dagegen wurde zum Wallfahrtsort. So schmückte am Morgen des 99. Todestages des bayrischen Volkshelden Georg Jennerwein eine gewilderte Gams sein Grabkreuz. Sein Leben wurde verfilmt und im Münchener Stadtteil Schwabing trägt ein In-Lokal seinen Namen. heb


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 64% des Artikels.

Es fehlen 36%



Nürtingen