Schwerpunkte

Nürtingen

Leben und Leiden von fünf Königinnen

20.04.2007 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Vortrag im Stadtmuseum über die fünf württembergischen Regentinnen und ihre Schicksale

NÜRTINGEN. Wenns um Könige und Königinnen geht, wie am Montag im Stadtmuseum, muss man um guten Besuch nicht bangen. Dabei ging es bei Ehen im Hochadel nicht ums Glück, vielmehr waren die Verbindungen in aller Regel von politischen Überlegungen bestimmt. Wenn es dann doch mal gut ging, war es ein reiner Glücksfall. In den 112 Jahren des Württembergischen Königreichs gab es fünf Königinnen. Um sie ging es beim Vortrag der Stuttgarter Landeshistorikerin Sabine Thomsen, Autorin eines einschlägigen Buches.

Der erste Herrscher im Lande, der dank Napoleons großer Flurbereinigung eine Krone tragen konnte, war König Friedrich. Er war zweimal verheiratet. Die erste Ehe mit Caroline Auguste aus dem Hause Braunschweig stand unter rabenschwarzen Vorzeichen, und zwar in jeder Hinsicht. Die Dame starb im Kindbett.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 16% des Artikels.

Es fehlen 84%



Nürtingen