Schwerpunkte

Nürtingen

Kunsttherapie wird Teil der HfWU

31.10.2015 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die bislang private Hochschule für Kunsttherapie wird verstaatlicht und in die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt integriert

Die Nürtinger Hochschule für Kunsttherapie (HKT) wird mit ihrem Studienangebot in die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) integriert. Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann gab dies am Freitag bei seinem Besuch an der HfWU bekannt.

Die Hochschule für Kunsttherapie ist ab dem Sommersemester 2016 eine staatliche Hochschule. Foto: NZ-Archiv
Die Hochschule für Kunsttherapie ist ab dem Sommersemester 2016 eine staatliche Hochschule. Foto: NZ-Archiv

NÜRTINGEN (hfwu). „Mit der Integration der HKT in die HfWU entsteht eine einzigartige Hochschule für nachhaltige Entwicklung hier im Land, die Leuchtturmfunktion für weiterführende gesellschaftspolitische Entwicklungen und Betrachtungsweisen übernehmen kann. Die Integration der HKT in die HfWU hat demzufolge das Potenzial, ein wichtiger Baustein für die Zukunftsfähigkeit des Landes und für die Region zu werden“, sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann bei seinem Besuch am Freitag in Nürtingen. Bereits im Vorfeld hatte der Nürtinger Landtagsabgeordnete und baden-württembergische Ministerpräsident das Vorhaben aktiv unterstützt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Nürtingen