Schwerpunkte

Nürtingen

Kunst auf dem Rieth-Spielplatz

05.10.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kunst auf dem Rieth-Spielplatz

Ich will wirken in meiner Zeit: Unter dem Motto der Bildhauerin Käthe Kollwitz und der Leitung des Bildhauers Klaus Pfaffenzeller nahmen sich die Teilnehmer des Projekts Jugend-Auf-Bau eine Auszeit von der Baustelle in der Alten Seegrasspinnerei und widmeten sich je einem von 15 fünf Meter langen Erlenstämmen. Die bereits im Sommer 2006 von der Jugendwerkstatt geschnitzten Stelen wurden im Frühjahr von Kindern der Kinder-Kultur-Werkstatt und Schülern der Körperbehindertenschule in Mössingen im Rahmen eines Praktikums bemalt. Seit letzter Woche nun stehen fünf dieser Gestalten auch dank engagierter Mitarbeiter des Nürtinger Bauhofs. Durch das Präsentieren ihrer Objekte in einem öffentlichen Raum, wie eben auf einem Spielplatz, erleben sich die Jugendlichen als Gestalter ihrer Stadt. Das Selbstwirksamkeitsgefühl ist der effektivste Motivator, an der Gesellschaft teilzuhaben. Dies ist auch der Motor von vielen Aktiven auf dem Areal der Alten Seegrasspinnerei, wo die Jugendwerkstatt Jugendlichen Erprobungsfelder auf fachlicher Ebene bietet und auch dadurch die Entwicklung ihrer Persönlichkeit fördert. Dabei kommen neben der konkreten Beratung zur Lebensplanung, beruflichen Perspektive und Alltagsbegleitung auch Kunstprojekte wie die Erlenholzstelen zum Zuge. vr


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Nürtingen