Nürtingen

Kunden zeigen Finanzkrise die kalte Schulter

24.12.2008, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Nürtinger Einzelhandel sind keine Einbrüche beim Weihnachtsgeschäft auszumachen – Händler sind bisher zufrieden

NÜRTINGEN. Globale Finanzkrise und einbrechende Konjunktur – es sieht nicht rosig aus für die deutsche Wirtschaft. Und das kurz vor Weihnachten, wo auch der Einzelhandel auf das so wichtige Geschäft für einen guten Jahresabschluss hofft. Doch allen Unkenrufen zum Trotz läuft das Weihnachtsgeschäft viel besser als erwartet, auch in Nürtingen, wie eine kleine, nicht repräsentative Umfrage gestern zeigte.

Das Geschäft am letzten Wochenende vor Weihnachten verlief im Vergleich zum Vorjahr eher etwas verhaltener, hört man allerorten. „Aber das ist nicht ungewöhnlich, war letztes Jahr Heiligabend doch an einem Montag“, so Frieder Henzler, der Vorsitzende des Nürtinger Werberings. Er hat deshalb keinen Grund zu klagen, denn gestern zog die Kauflust umso mehr an und auch für heute erwartet Henzler nochmals eine gute Nachfrage. „Das Weihnachtsgeschäft wird sich in die Ergebnisse der vergangenen Jahre einreihen, das habe ich auch von Kollegen aus dem Nürtinger Einzelhandel gehört.“ Wie die Stimmung bei der Kundschaft im kommenden Jahr sein wird, vermag auch er nicht zu sagen, doch hält er nichts davon, allzu pessimistisch zu sein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Nürtingen