Schwerpunkte

Nürtingen

Kritik an der Gewässeruntersuchung

01.09.2016 00:00, Von Barbara Gosson — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Gegensatz zum Landratsamt befindet der Naturschützer Karl-Heinz-Frey die Qualität der Gewässer im Kreis nicht für gut

Die biologische Gewässeruntersuchung im Landkreis Esslingen gab nach der Interpretation des Landratsamtes vorsichtigen Grund zum Optimismus (wir berichteten). Nun kommt von Seiten des Naturschutzes Kritik daran. Die Ergebnisse seien keineswegs positiv zu sehen, sagt Karl-Heinz Frey.

Die Schlieren auf dem angestauten Teich im Kirchert sagen nichts Gutes über dessen Wasserqualität.  bg
Die Schlieren auf dem angestauten Teich im Kirchert sagen nichts Gutes über dessen Wasserqualität. bg

Anfang August stellte der Landkreis eine Studie zur Qualität von Bächen und Flüssen vor. Mit dem Ergebnis zeigten sich Dr. Marion Leuze-Mohr, die Erste Landesbeamtin, und der Leiter des Amtes für Wasserwirtschaft, Dr. Bernhard Fischer, sehr zufrieden. Gar nicht zufrieden ist der Naturschützer Karl-Heinz Frey, der selbst regelmäßig nachschaut, was in welchem Gewässer leben kann. Er stimmt zwar mit dem überein, was das „Büro am Fluss“ aus Wendlingen festgestellt hat, allerdings nicht mit der Interpretation, die Gewässer hätten sich verbessert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen