Schwerpunkte

Nürtingen

Kreisumlage 43,9 Prozent?

30.09.2005 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(hd/la) Wird die Kreisuumlage für das Jahr 2006 auf 43,9 Prozent festgesetzt? Das ist die Frage. Die Kreisverwaltung hält das für möglich und geht bei ihren bisherigen Haushaltsberechnungen davon aus. In einem Schreiben an die Bürgeremeisterämter, das auch der Presse zugänglich gemacht wurde, wird darüber informiert, dass der Etat-Entwurf für 2006 von einem Haushaltsvolumen (Kämmereietat) von 398,6 Millionen Euro ausgeht. Davon entfallen auf den Verwaltungshaushalt rund 369,7 Millionen Euro und auf den Vermögensetat rund 28,9 Millionen Euro. Der voraussichtliche Kreisumlagebedarf für 2006 betrage rund 186,1 Millionen Euro. Gegenüber 2005 mit 176,1 Millionen Euro bedeute das einen Mehrbedarf von rund zehn Millionen Euro. Durch eine Steigerung in den Steuerkraftsummen der Kommunen sei es jedoch möglich, die Kreisumlage von 43,9 Prozent zu erreichen. Bisher beträgt diese Umlage im laufenden Etat 2005 konkret 45,65 Prozent. Für das Jahr 2006 bis 2008 hatte man bisher eine Umlage von 44,20 Prozent angesetzt. Die neueste Berechnung gibt vor: Kreisumlage für 2006 43,9 Prozent, 2007 bis 2009 dann 44,7 Prozent, 44,35 Prozent, 44,2 Prozent.

Der Kreishaushalt für 2006 soll am 15. Dezember verabschiedet werden. Bisher geht die Verwaltung von ihren Zahlen aus und empfiehlt diese Handhabung auch den Kommunen. Was der Kreistag letztendlich beschließt, das bleibt abzuwarten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Nürtingen