Nürtingen

Kreis baut weiter für schlechtere Zeiten vor Bei Etatverabschiedung Kurs des Schuldenabbaus beibehalten – Nürtingens Oberbürgermeister sieht dennoch gute Chancen für neue Turnhalle

20.12.2008, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Auch im nächsten Jahr wird der Landkreis Esslingen seine Politik der Schuldenreduzierung fortsetzen. Die große Mehrheit des Kreistags hielt das bei der Verabschiedung des Kreishaushalts am Donnerstagabend nicht zuletzt wegen der dunklen Wolken am Konjunkturhimmel für dringend geboten. Die Überschüsse aus dem Haushaltsjahr 2008 sollen nochmals zur Konsolidierung eingesetzt werden, um anstehende Investitionen nicht wegen eines zu hohen Schuldendienstes zu gefährden. Landrat Heinz Eininger rechnet mit einem Schuldenstand Ende nächsten Jahres von rund 98 Millionen Euro, weil man wohl ohne die Kreditermächtigung von knapp 6,8 Millionen Euro auskommen werde. „Damit werden wir das Ziel, die 100-Millionen-Grenze zu unterschreiten, ein Jahr früher als geplant erreichen“, so Eininger. Dennoch konnte man es sich leisten, die Kreisumlage um vier Prozentpunkte auf 34,9 Punkte zu senken.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 14% des Artikels.

Es fehlen 86%



Nürtingen