Nürtingen

Kooperation bei Kunsttherapie

28.01.2019, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Hochschule Nürtingen-Geislingen und die Hochschule SRH Heidelberg arbeiten zusammen

NÜRTINGEN (hfwu). Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) und die Hochschule SRH Heidelberg (HSHD) haben einen Kooperationsvertrag geschlossen. Mit der Vereinbarung soll die bestehende Zusammenarbeit im Bereich der Künstlerischen Therapien intensiviert werden.

Die Vereinbarung geht auf eine Initiative der Fakultät für Therapiewissenschaften an der HSHD und den Hochschulstudiengängen Künstlerische Therapien (HKT) der Fakultät Landschaftsarchitektur, Umwelt- und Stadtplanung der HfWU zurück.

Künstlerische Therapien haben ihren Schwerpunkt in Baden-Württemberg. Hier wird ein Großteil der akademisch qualifizierten Künstlerischen Therapeuten ausgebildet. Die Hochschulstudiengänge Künstlerische Therapien in Nürtingen und die der Therapiewissenschaften in Heidelberg haben sich in den letzten 40 Jahren zu international anerkannten Einrichtungen mit modernen didaktischen Konzepten entwickelt.

An der HfWU in Nürtingen befindet sich der deutschlandweit größte Bachelorstudiengang in Kunsttherapie mit anschließendem Masterprogramm und der einzige deutsche Theatertherapiestudiengang. An der HSHD in Heidelberg ist der einzige deutsche Bachelorstudiengang Musiktherapie angesiedelt, außerdem ein Masterstudienprogramm in Musiktherapie sowie der einzige deutsche Masterstudiengang in Tanz- und Bewegungstherapie.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 75% des Artikels.

Es fehlen 25%



Nürtingen

„Es besteht erheblicher Nachholbedarf“

Viele Menschen sind besorgt wegen steigender Mieten und knappem bezahlbaren Wohnraum – Interview mit HfWU-Professor Markus Mändle

Bezahlbarer Wohnraum ist zu einem der zentralen Themen unserer Zeit geworden. Die Mieten sind hoch, das Bauland knapp und…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen