Schwerpunkte

Nürtingen

Kongress der Theatertherapie

07.02.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtingen ist Austragungsort für europaweite Veranstaltung

NÜRTINGEN (pm) Schauspielerische Methoden und ihre heilende Wirkung stehen beim Studiengang Theatertherapie an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt (HfWU) im Mittelpunkt. Im April kommen namhafte Vertreter der Fachrichtung nach Nürtingen zur 4. Europäischen Konferenz der Theatertherapie. Schirmherr ist Winfried Kretschmann. Die Anmeldung ist offen für jeden.

Organisiert wird die Veranstaltung von der European Federation of Dramatherapy (efd) in Kooperation mit der HfWU. Am Freitag, 27., und Samstag, 28. April, werden 58 Referenten aus 18 Ländern Vorträge halten, Workshops geben und Aufführungen zeigen. Die Veranstaltungen finden auf Englisch statt.

„Borders in Action“ lautet der Titel des Kongresses, es geht also um „Grenzen“. So wird die Theatertherapeutin Anna Seymour aus Großbritannien einen die Konferenz einleitenden Vortrag zum Thema Brexit halten. Auch die Themen Flüchtlinge und Traumata sollen Raum finden, so die Hochschule in einer Pressemitteilung. Nicht zuletzt spielten Grenzen für im klinischen und sozialen Bereich arbeitende Menschen auch auf andere Weise eine Rolle: Die Grenzen der Persönlichkeit können bei starken psychischen Störungen leiden. Grenzen zu ziehen stelle für viele Patienten eine große Herausforderung dar. Menschen, die in diesem Umfeld tätig sind, könnten auf der Konferenz neue Impulse bekommen, so die Veranstalter.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 72% des Artikels.

Es fehlen 28%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit