Schwerpunkte

Nürtingen

Konfusion in Klinik-Debatte nimmt zu

10.03.2012 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Informationspolitik mancher Beteiligter zunehmend undurchsichtiger

Im Ringen um die Krankenhausversorgung im Kreis Esslingen jagen sich die Pressemitteilung, jagen sich die Briefwechsel der Protagonisten. Das sind auf der einen Seite Landrat Heinz Eininger für die Kreiskliniken, auf der anderen Seite Esslingens Oberbürgermeister Dr. Jürgen Zieger für die Städtischen Kliniken Esslingen, irgendwo dazwischen der Geschäftsführer der AOK Neckar-Fils, Dieter Kress, und nicht zuletzt die betroffene Standortgemeinde des Klinikums Plochingen mit Bürgermeister Frank Buss, die Kreisräte und schließlich die Beschäftigten der Plochinger Klinik. Grotesk wird es dann, wenn ein Brief, wie offenbar der jüngste von AOK-Geschäftsführer Kress an Landrat Eininger, bereits am Mittwoch auf den Schreibtisch von Esslingens Oberbürgermeister Zieger und von dort – wohlgemerkt – nur an Teile der Kreispresse gelangt, bevor er überhaupt im Landratsamt gelandet ist. Erst gestern konnte Pressesprecher Peter Keck vom Landratsamt bestätigen, dass der Brief nun vorliege. In der Zwischenzeit entstanden jedoch weitere Schreiben und Pressemitteilungen. Den aktuellen Stand der Diskussion bei solchem Vor-, Gleich- und Nachzeitigen nachzuvollziehen, erleichtert ein solches Gebaren sicher nicht.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Nürtingen