Nürtingen

Komplimente für den Weihnachtsmarkt

23.12.2008, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Organisatorin Bärbel Igel-Goll ist mit dem Verlauf zufrieden – „Das individuelle Angebot kommt bei den Besuchern an“

NÜRTINGEN. Die Bilanz fällt insgesamt positiv aus. Wenn Bärbel Igel-Goll nochmals den Nürtinger Weihnachtsmarkt Revue passieren lässt, dann stellt sich bei der Organisatorin ein gutes Gefühl ein. Dazu trägt vor allem auch die Besucher-Resonanz bei. In den zurückliegenden Tagen zum Beispiel traf bei der Stadt elektronische Post von einer Dame aus einer Nachbarstadt ein, die voll des Lobes über das Nürtinger Marktgeschehen war. „Wir haben schon etliche Weihnachts- und auch Adventsmärkte in der Umgebung gesehen, doch das hier Gebotene ist in unseren Herzen auf Platz eins.“

Zehn Tag lang war der Platz rund um die Nürtinger Stadtkirche wieder Treffpunkt für Jung und Alt. Auf dem Weihnachtsmarkt vorbeizuschauen ist für viele Familien eine angenehme „Pflichtübung“. Die Kinder dürfen Karussell fahren, Mutter hält an den Ständen nach ausgefallenen Geschenkideen Ausschau und der Vater freut sich auf Glühwein und die obligatorische „Rote“. Anziehungspunkt Nummer eins war am dritten Adventssonntag der zauberhafte Markt in der Altstadt, der ganz in der Tradition von Christa Schweizer-Jahns, die in diesem Jahr ganz überraschend verstorben ist, fortgeführt wurde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Nürtingen