Nürtingen

Kommentar Jedem das Seine

18.12.2008, Von Volker Haußmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mit neuer Struktur und frischen Ideen will der Gitarrenkreis Nürtingen die Zukunft der Gitarrenfestspiele sichern. Dazu gehört auch die völlig neue Idee eines „Sommerkurses Junge Talente“, der im jährlichen Wechsel mit den Gitarrenfestspielen stattfinden und dafür sorgen soll, dass nicht nur alle zwei Jahre die Gitarre zu einem kulturellen Thema in der Hölderlinstadt wird. Dafür wollte der Gitarrenkreis einen Zuschuss von der Stadt. 8500 Euro waren beantragt. Der Gemeinderat lehnte ab. Eine herbe Enttäuschung für den Gitarrenkreis, aber keine Überraschung.

Wie hätte man auch den zahlreichen freien Kulturträgern in der Stadt vermitteln wollen, dass sie die immer weniger werdenden Fördermittel im städtischen Kulturfonds – für 2009 sind das gerade mal 10 000 Euro – unter sich aufteilen müssen, der Gitarrenkreis aber allein für ein neues Veranstaltungskonzept 8500 Euro bekommt. Nein, gerecht im Sinne der Gleichbehandlung Kulturschaffender wäre das nicht gewesen. Und deshalb tat der Gemeinderat gut daran, den Zuschuss nicht zu bewilligen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Nürtingen