Nürtingen

Klimaschutz fängt im Klassenzimmer an

04.03.2009, Von Giew Maschajechi — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

BUND und Multivision präsentieren Nürtinger Schülern die Folgen atmosphärischer Veränderungen

NÜRTINGEN. Rund elf Tonnen Kohlendioxid (CO2) erzeugt jeder Erdenbürger im Schnitt pro Jahr. Dieses Gas ist maßgeblich an der Erderwärmung beteiligt. Darum ist es das Ziel der Europäischen Union, den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Der Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND) und das Projekt Multivision informierten gemeinsam mit der Stadt und der in Nürtingen beheimateten Energieagentur des Landkreises die Schüler des Max-Planck-Gymnasiums (MPG) über das Thema.

„Ihr dürft nicht den Lebensstil der Erwachsenen kopieren, denn der ist eben nicht der richtige!“ Mit dieser eindringlichen Warnung macht Horst Billes, Diplomingenieur und Energieberater, den Schülern des Max-Planck-Gymnasiums deutlich, wie ernst es um unser Klima und die Welt, in der wir leben, bestellt ist. Derzeit ist Billes im Auftrag des BUND an deutschen Schulen unterwegs, um der kommenden Generation vor Augen zu führen, wie wichtig und wie dringend es ist, den Ausstoß von Treibhausgasen massiv zu verringern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Anzeige

Nürtingen