Schwerpunkte

Nürtingen

Klassik trifft Pop in der proppenvollen Stadthalle

24.07.2014 00:00, Von Achim Zumbach — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Konzert der Chöre des Max-Planck-Gymnasiums zum Schuljahresende begeisterte das Publikum

NÜRTINGEN. Wer das Max-Planck-Gymnasium kennt, der weiß, dass ein Schuljahr ohne die Auftritte der zahlreichen Chöre, Solisten, Ensembles und Bands nicht enden kann. So auch in diesem Jahr. Beim Chorkonzert, bei dem rund 150 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgängen ein fulminantes Programm auf der Bühne darboten, hatte die Leitung wieder einmal Herbert Kampmann. Erneut wurde bewiesen, dass klassische Musik, Musical-Hits, Balladen, zeitgenössischer Pop wie auch Tanz und Theater zu einem großartigen Ganzen verbunden werden können.

Aufgrund der starken Kartennachfrage fand das diesjährige Konzert der Chöre am Montag in der Nürtinger Stadthalle K3N statt, die trotz ihrer Größe bis auf den letzten Platz besetzt war. Nicht nur Eltern, auch zahlreiche Schüler und Ehemalige, Lehrer und Gäste ließen sich diesen kulturellen Höhepunkt des Schuljahres nicht entgehen.

Die Fünft- und Sechstklässler der Gesangsklassen eröffneten den Abend mit Liedern aus dem Unterricht. Zum bekannten „Der Mond ist aufgegangen“ von Ralf Schnitzer boten die über 100 Sänger mit Taschenlampen eindrucksvolle Lichteffekte dar. Im zweiten Stück des Abends bekam das Publikum einen Einblick in die musikpädagogische Arbeit, denn in „A la mode“ werden die sieben Kirchentonarten mit verschiedenen Eissorten auf humoristische Weise verknüpft und verglichen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 21% des Artikels.

Es fehlen 79%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen