Schwerpunkte

Nürtingen

Keine Impfung in Kreisimpfzentren trotz Termin

19.05.2021 05:30, Von Philip Sandrock — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In den Kreisimpfzentren wurden am Montag etliche Impflinge abgewiesen – obwohl sie seit Wochen einen Termin hatten

An den beiden Kreisimpfzentren standen am Montag etliche Impflinge vor verschlossenen Türen. Der Grund: weil weniger Corona-Impfstoff geliefert wird, haben die beiden Einrichtungen ihren Betrieb reduziert. Über 1000 Termine mussten verschoben werden.

Impftermine sind knapp – in den beiden Impfzentren mussten jetzt wegen zu geringer Impfstoffmengen Termine abgesagt werden. Archivfoto: Holzwarth
Impftermine sind knapp – in den beiden Impfzentren mussten jetzt wegen zu geringer Impfstoffmengen Termine abgesagt werden. Archivfoto: Holzwarth

Mancher, der am späten Montagnachmittag mit einem Termin zu einem der beiden Kreisimpfzentren fuhr, staunte nicht schlecht: Die Impflinge standen vor verschlossenen Türen. Die Öffnungszeiten seien wegen geringer Impfstoffmengen reduziert worden, sagten die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes an der Pforte. Deshalb seien doch alle Termine nach 15.30 Uhr verschoben worden. Das sahen die Impflinge anders: Denn eine Mail vom Impfzentrum hatten sie nicht bekommen. Trotzdem: die Türen blieben verschlossen. „Kommen Sie morgen zwischen 8 und 15 Uhr wieder“, soll einer der Sicherheitsleute gesagt haben. Und statt der Zweitimpfung gegen das Corona-Virus blieb nur der Heimweg.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Nürtingen