Schwerpunkte

Nürtingen

Keine Gebühren für Außengastronomie in Nürtingen

15.01.2021 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Anträge von CDU und Freien Wählern fanden im Ausschuss Zustimmung

NÜRTINGEN. Die Gastronomie ist eine der Branchen, die ganz massiv unter der Pandemie leidet. Eine ihrer Möglichkeiten, im Sommer Umsatzeinbrüche zu minimieren war, die Außenbewirtschaftung auszudehnen. Die Unterstützung der Stadt ging im letzten Jahr so weit, dass auch auf Parkplätzen Tische und Stühle aufgestellt werden durften. Außerdem wurde vom Gemeinderat im letzten Sommer beschlossen, auf Außenbewirtschaftungsgebühren zu verzichten. Der Stadt entgingen damit Einnahmen in Höhe von circa 28 000 Euro.

Die wirtschaftliche Lage für die Gastronomen hat sich seit dem letzten Sommer eher noch verschlechtert. Seit Wochen müssen sie ihre Betriebe zu lassen. Im Zuge der Haushaltsplanberatungen stellten nun die CDU und die Freien Wähler den Antrag, den Gaststätten auch in diesem Sommer die Außenbewirtschaftungsgebühren zu erlassen. Diesem Antrag wurde von allen Fraktionen zugestimmt. Über einen weiteren Antrag der CDU-Fraktion, die Außenbewirtschaftungsgebühren an den Bodenrichtwerten pro Quadratmeter zu orientieren wurde nicht entschieden, man will vorerst schauen, wie es in anderen Städten gehandhabt wird.

Nürtingen