Schwerpunkte

Nürtingen

„Keine Flickschusterei“

23.02.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Liberale-Aktive Bürger-FVW zur Sporthallen-Frage

NÜRTINGEN (pm). Nach eingehender Würdigung der Alternativen auf dem Hauber Campus, der Schreibere und dem MPG-Gelände forderten die Liberalen-Aktiven Bürger-FVW in ihrer jüngsten Fraktionssitzung eine saubere und nachhaltige Lösung für die Schulen und Sportvereine in der Frage des Sporthallen-Baus in Nürtingen.

Wie es in einer Pressemitteilung der Fraktion heißt, betonte deren Vorsitzender Hermann Quast, dass es nicht sein könne, dass langfristig Millionen von Euro in eine Sporthalle am Hauber Campus investiert werden, die mit viel zu geringen Kapazitäten am mittelfristigen Bedarf der Vereine vorbeigehe. Mit dieser Lösung werde sich Nürtingen auf Jahre die Ressourcen nehmen, um für die Vereine dringend notwendige Hallenkapazitäten mit ausreichend Zuschauer- und Parkmöglichkeiten zu schaffen.

Nötige Kapazitäten sind auf dem Hauber-Areal nicht gegeben

Gegenüber der Fraktion und der Verwaltung wurde unlängst die langjährige Forderung der Stadträte Arnulf Dümmel und Jürgen Geissler durch den Stadtsportverband bestätigt, dass die Vereine in Nürtingen mittelfristig eine Halle mit mindestens 600 Zuschauerplätzen benötigen. Diese Kapazitäten sind auf dem Hauber-Areal nicht gegeben. Mit dem Bau einer Halle auf dem Campus wären auch alle Kapazitäten für die nächsten Jahre einseitig gebunden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 47% des Artikels.

Es fehlen 53%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit