Schwerpunkte

Nürtingen

Kampf für den Klimaschutz

28.02.2013 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nürtingen will für eine gute Ökobilanz auch die Bürger mit ins Boot holen

Die Stadt Nürtingen ist, was den Klimaschutz angeht, auf einem ganz guten Weg. Doch der Weg ist ausbaufähig und soll mit möglichst vielen Bürgern gemeinsam gegangen werden. Bei zwei Veranstaltungen können sich die Nürtinger informieren und Ideen zum Klimaschutz aktiv mit einbringen.

NÜRTINGEN. Können die Nürtinger das Weltklima retten? Diese eher rhetorische Frage, die Volkmar Klaußer, Geschäftsführer der Stadtwerke, während des Pressegesprächs stellte, quittierte Otmar Braune vom BUND mit einem Lächeln. Und Klaußer gab die Antwort gleich selbst: Natürlich kann nicht Nürtingen das Klima retten, aber Nürtingen kann mit gutem Beispiel vorangehen. Die Schritte der Einzelnen also zählen, damit ein großes Ziel erreicht wird. Und dieses Ziel hat sich die Stadt mit dem Klimaschutzkonzept auf die Fahnen geschrieben. Doch nicht von oben herab oder lediglich unter Mitwirkung von Fachleuten wie der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA) oder der Stiftung Ökowatt soll das Konzept weiterentwickelt werden. Die Bürger und ihre Ideen sollen in das Klimaschutzkonzept mit einbezogen werden. „Wir sind der Meinung, dass wir mit der großen Bandbreite der Akteure ein gutes Konzept auf die Beine stellen“, sagte Nürtingens Technischer Beigeordneter Andreas Erwerle anlässlich eines Pressegesprächs.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 27% des Artikels.

Es fehlen 73%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit