Nürtingen

Junge Stiftung mit alten Wurzeln

08.05.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Samariterstiftung feiert 125. Geburtstag – Gründungsdokumente warten auf Übersetzer

NT-OBERENSINGEN (pm). Die Samariterstiftung mit Hauptsitz in Oberensingen wird in diesem Jahr 125 Jahre alt. Dieses Jubiläum möchte das Haus natürlich gebührend feiern. Zwar wird es keine Festschriften und -reden geben, doch die Stiftung wird sich beim Cannstatter Volksfest-Umzug präsentieren und mit zwei Wagen mitziehen. Das Volksfest und die Samariter? Doch, das macht Sinn, denn die Samariterstiftung Stuttgart ist eine der Urzellen des mittlerweile 33 Einrichtungen umfassenden Anbieters sozialer Dienstleistungen.

Auch Bettler und vor allem Versehrte, von denen es nach den Kriegsjahren noch zahlreiche gab, säumten 1881 beim Volksfest die Straßen. Viele zogen an den Wimmernden vorüber. Nur der Lebensmittelkaufmann Johann Georg Vöhringer sah das Elend und wollte sofort helfen. Vöhringer kannte aus Erzählungen des Stadtpfarrers Lauxmann von der Stuttgarter Stiftskirche die Frau, die jedes Jahr zum Volksfest etwa 60 Menschen zu einem einfachen Essen einlud, weil jene von Geburt an oder durch Krankheit behindert waren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Nürtingen