Schwerpunkte

Nürtingen

Fridays for Future in Nürtingen

13.09.2019 00:00, Von Larissa Wörn — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„Fridays for Future Nürtingen“ steckt in den letzten Vorbereitungen für die große Demonstration am 20. September in Nürtingen

„Wir streiken bis ihr handelt“ – so lautet die Ansage der Demonstration am 20. September, die die „Fridays for Future Nürtingen“ organisiert. Gestern machte sich die Gruppe daran, dafür Banner und Plakate zu bemalen.

Noch sind die Leinentücher blank – am 20. September sollen sie die Forderungen der Demonstranten tragen.  Foto: Wörn
Noch sind die Leinentücher blank – am 20. September sollen sie die Forderungen der Demonstranten tragen. Foto: Wörn

NÜRTINGEN. Fridays for Future ist längst keine Bewegung mehr, die nur jugendliche Anhänger findet. Als sich gestern die „Fridays for Future“-Gruppe Nürtingen an der Alten Seegrasspinnerei getroffen hat, kamen Menschen aller Altersgruppen zusammen. Mit der geplanten Demonstration am 20. September in der Nürtinger Innenstadt verfolgen sie eindeutige Ziele: „Wir wollen klare Forderungen an die Stadt stellen“, bringt es Clara Schweizer auf den Punkt. „Klimaschutz geht jeden etwas an. Ich bin froh über die zahlreiche Unterstützung von Erwachsenen.“ Denn Ziel des 20. Septembers ist es auch, Jung und Alt in der Bewegung zu vereinen. Clara Schweizer ist seit der Stunde null der Fridays for Future Nürtingen dabei und koordiniert die Teams, die sich um verschiedene Bereiche in der Organisation für den 20. September kümmern. Zudem wurden Spruchbanner und Plakate gestaltet. „Unsere Forderungen sollen bunt und laut herausstechen“, so die 17-jährige Schülerin. Die Farben und Materialien stammen zu einem großen Teil aus Spenden, unter anderem von der Kinder-Kultur-Werkstatt Nürtingen.

Zum Artikel "Fridays for Future in Nürtingen: Zehn Punkte für Klimaneutralität an OB überreicht" vom 21. September 2019.

Nürtingen