Schwerpunkte

Nürtingen

Jugendaustausch mit USA

24.08.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

(pm) Ein Jahr in den USA leben, studieren und arbeiten diese spannende und einzigartige Kombination bietet das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP). In diesem Jugendaustausch-Programm des Deutschen Bundestages und des Amerikanischen Kongresses konnten seit 1983 bereits über 17 000 junge Leute gefördert werden, davon 20 Prozent junge Berufstätige.

Bundestagsabgeordnete übernehmen während des Jahres die Patenschaft für die Jugendlichen. Der Nürtinger Bundestagsabgeordnete Michael Hennrich (CDU) möchte geeignete Bewerber auf diese Möglichkeit aufmerksam machen und sie ermutigen, sich zu bewerben. Besonders angesprochen sind junge Berufstätige und Auszubildende (zum Beispiel Handwerker, Kaufleute und Landwirte/Winzer), die zum Zeitpunkt der Abreise (August 2007) eine anerkannte abgeschlossene Berufsausbildung haben und nach dem 31. Juli 1984 geboren sind. Die Absolvierung eines freiwilligen sozialen Jahres beziehungsweise freiwilligen ökologischen Jahres sowie die Dauer des Wehr- oder Zivildienst wird begünstigend auf das Alter angerechnet.

Bewerbungsvordrucke können bis 1. September bei InWEnt angefordert werden und müssen bis zum 26. September 2006 ausgefüllt bei InWEnt eingereicht werden.

Nähere Informationen erhält man bei InWEnt in Bonn (ausschließlich junge Berufstätige), Telefon-Nummer (02 28) 44 60 13 39 oder -11 72 beziehungsweise Fax (02 28) 44 60-12 22 oder unter E-Mail usappp@inwent.org.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Nürtingen