Schwerpunkte

Nürtingen

Jugendagentur für Berufshilfe aus einer Hand

21.08.2007 00:00, Von Uwe Gottwald — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Bündelung von Beratungs- und Hilfsangeboten in zentraler Anlaufstelle im ehemaligen KSK-Gebäude an der Bahnhofstraße geplant

Der wirtschaftliche Aufschwung scheint eingeläutet. Doch profitieren längst nicht alle davon. Junge Menschen mit schulischen Defiziten und sozialen Problemen haben nach wie vor geringe Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Dabei gibt es eine Fülle von Maßnahmen in der Jugendberufshilfe, wie Elke Klös vom Landratsamt in der letzten gemeinsamen Sitzung des Sozial- und des Jugendhilfeausschusses des Landkreises berichtete. Doch welche führen zum Erfolg, welche sollen gefördert werden? Der Kreis will auf Jugendagenturen setzen, wie sie für den Bereich Kirchheim und Nürtingen mit einer Anlaufstelle in der Teckstadt unter anderem vom Nürtinger Verein Inbus bereits erfolgreich betrieben wird. Ab September, so Inbus-Geschäftsführer Wolfgang Harder, wolle man auch in Nürtingen mit einer Anlaufstelle starten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Nürtingen