Schwerpunkte

Nürtingen

Jim Carrey dreht durch

22.03.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Alpha Dog, Number 23 und Hände weg von Mississippi laufen an

(bg) Oscarle hat eine neue Freundin. Immer, wenn er Paula Print irgendwo watscheln sieht, ist Frau Wirtin abgemeldet. Die geht dann eben alleine ins Kino und schmollt dort. Im Kinopalast gibt es als Bundesstart Alpha Dog. Das Drogendrama beruht auf einer wahren Begebenheit. Im Film ist Emile Hirsch der Dealer Johnny Truelove, der die klassische Dreieinigkeit von Sex, Drogen und Rock n Roll lebt. Zahlt ein Kunde sein Koks nicht, scheut er sich nicht, auch handfest zur Sache zu gehen. Zum Beispiel, indem er den kleinen Halbbruder seines Schuldners (Anton Yelchin) entführt. Weil das Entführungsopfer irgendwie beschäftigt werden muss, nimmt die Dealerclique (darunter Justin Timberlake) es eben auf die Partys mit. Währenddessen suchen seine Eltern (Sharon Stone und David Thornton) und die Polizei nach ihm wie nach einer Stecknadel. Am Ende ist er tot und der des Mordes verdächtigte Johnny Truelove muss das Weite suchen. Regisseur und Drehbuchautor Nick Cassavetes zieht langsam die Daumenschrauben der Spannung an, bevor er Film und Handlung auf eine rasante Abwärtsspirale direkt in Richtung Verhängnis schubst. Der Film ist frei ab 16 und dauert 118 Minuten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Nürtingen