Schwerpunkte

Nürtingen

Jesus brachte Licht und Hoffnung

22.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Die Weihnachtsgeschichte mit Stall und Krippe kennen wir: In Jesus kam Gottes menschliche Seite zur Welt. Wann und wo jemand zur Welt kommt, lässt sich in der Regel erzählen. Bei Ostern ist das anders. Wer war dabei? Wer kann erzählen, was an Ostern geschah? Dabei geht es bei beiden Festen um einen Anfang des Lebens: an Weihnachten um den Anfang von Jesu Erdenleben und an Ostern um Jesu Eintritt ins neue Leben jenseits der Grenzen von Raum und Zeit, jenseits von Angst und Schmerzen und Tod.

Als Mensch hat Jesus die Menschenliebe Gottes unter die Leute gebracht. Er hat verkündet, dass bei Gott nicht die Strafe gilt, sondern Gnade. Er hat offengelegt, dass Gewalt dem Leben nur schadet und dass darum bei Gott allein die Gewaltlosen Besitzer der Erde sein können. Jesus hat herausgestrichen, dass Gottes Sympathie lange vor den sogenannten Ehrenmännern zuerst den Bedürftigen gilt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Nürtingen