Nürtingen

Jazz im Schatten der Pyramiden – HöGy-Bigband in Ägypten

28.11.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Dass Musik weit mehr ist als das Produzieren schöner Klänge, konnten die Mitglieder der HöGy-Bigband auf ihrer Reise nach Kairo erleben. Der Aspekt der Völkerverständigung stand beim Musizieren im Vordergrund und half, alle sprachlichen und kulturellen Barrieren zu überwinden. Auf Einladung der Europa-Schule war die Formation um Musiklehrer Frank Schlichter auf dem Weg nach Kairo, um dort unter anderem Konzerte zu geben und mit einheimischen Schülern und Ensembles in Workshops zusammenzuarbeiten. Aber auch der Besuch der Pyramiden und ein Ausflug in die Wüste standen auf dem Programm. Die jungen Jazz-Musiker konnten ihr Können in mehreren Konzerten, unter anderem an der German University, unter Beweis stellen und wurden vom begeisterten und darüber hinaus sehr bewegungsfreudigen Publikum frenetisch gefeiert, egal ob alleine oder zusammen mit ägyptischen Musikern. Nur gut, dass im Reisegepäck vorsorglich auch Platz für etliche Zugaben war. Auch das Lernen voneinander spielte eine große Rolle. So konnten sich die Nürtinger in orientalischem Tanz weiterbilden und später dann ägyptischen Schülern der Unterstufe zeigen, wie ihre Instrumente funktionieren. Dazwischen blieb noch genügend Zeit, Land und Leute kennenzulernen: Vom gemeinsamen Ausritt auf Kamelen über Sandboarding in den Dünen bis hin zur Bootsfahrt auf dem Nil gab es viel zu erleben. Gelegenheit sich zu revanchieren wird es auch geben: der Gegenbesuch ist schon geplant. Kaum sind die Koffer ausgepackt, geht es schon weiter mit Jazz am HöGy: Nächster Termin ist das Festkonzert der Stadt-Kirchen-Stiftung am kommenden Montag, 26. November. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Stadtkirche St. Laurentius. Der Eintritt ist frei. pm

Nürtingen