Schwerpunkte

Nürtingen

Jahresausstellung der Jugendkunstschule in der Kreissparkasse

08.02.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Am Donnerstagabend wurde in der Nürtinger Kreissparkasse die Jahresausstellung der Musik- und Jugendkunstschule eröffnet. Zu Beginn spielte ein Klarinettentrio unter der Leitung von Thomas Löffler, bevor Hans-Peter Bader, Leiter der Musik- und Jugendkunstschule, die Gäste begrüßte. Er bedankte sich bei allen Beteiligten und erinnerte an die Schwierigkeiten des vergangenen Jahres, als die Schließung der Kunstschule drohte. Dank der Proteste habe die Schule aber weitermachen und auch in diesem Jahr die Tradition der Ausstellung weiterführen können. Die Künstler und kunstpädagogischen Lehrer Ute Gärtner-Schüler, Daniela Dürr und Volker Illi stellten zusammen mit ihren Schülern die Werke vor. Es wurden Bilder in verschiedenen Techniken und Skulpturen gezeigt, die bei einem Wettbewerb anlässlich des 80. Geburtstags des Nürtinger Ehrenbürgers Peter Härtling entstanden waren. Themen des Wettbewerbes waren „Ankunft und Heimat“ sowie „Ankommen und Bleiben“. Außerdem beschäftigten sich die jungen Künstler im Alter von sieben bis 17 Jahren mit dem „Ersten Satz eines Buches“ aus Romanen und Autobiografien. Die Schüler durften die Bücher selbst aussuchen: die meisten hatten sich für Lektüren mit den Themen Tod oder Depression entschieden. Einige Titel waren „Mörderische Tage“, „Silberlicht“, oder „Twilight – Bis(s) zum Morgengrauen“. Die jugendlichen Künstler bekamen viel Lob für ihre Arbeiten. Die Ausstellung kann noch bis zum 28. Februar in der Nürtinger Kreissparkasse, Kirchstraße 16, zu den Banköffnungszeiten besucht werden. anw

Nürtingen