Schwerpunkte

Nürtingen

Ist das Kunst oder geht das wieder weg?

15.07.2017 00:00, Von Matthäus Klemke — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Tattoos liegen voll im Trend und sind schon lange nicht mehr nur was für harte Kerle

Ein Trend, der unter die Haut geht: Wohin man blickt, sieht man tätowierte Menschen. Für die Körperbemalung nehmen Leute teils starke Schmerzen in Kauf. Aber wie sehr sind Tattoos wirklich in unserer Gesellschaft angekommen? Darüber sprachen wir mit Tätowierern, Tätowierten – und Bankangestellten.

Die Tätowiererin Jessica Kurz hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und in Frickenhausen ein Tattoo-Studio eröffnet.  Foto: Holzwarth
Die Tätowiererin Jessica Kurz hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht und in Frickenhausen ein Tattoo-Studio eröffnet. Foto: Holzwarth

In diesem Sommer sind sie besonders häufig zu sehen, vor allem, wenn es draußen warm ist: Löwenköpfe, Riesenkraken, Schmetterlinge, Totenköpfe, Federn, Sterne, Schleifen, Engelsflügel und Teufelshörner. Hier und da ragt noch ein sogenanntes „Arschgeweih“ aus der Hose, wenn auch sehr selten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 12% des Artikels.

Es fehlen 88%



Nürtingen