Schwerpunkte

Nürtingen

Interessenkonflikte im Nürtinger Galgenbergpark - Disc Golf-Anlage gefällt nicht allen

10.03.2021 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Disc Golf-Anlage am Galgenberg gefällt nicht allen Mitbürgern – Der Verein bittet Nutzer um gegenseitige Rücksichtnahme

Die Disc Golf-Anlage am Nürtinger Galgenberg erfreut sich zunehmender Beliebtheit. An den Wochenenden vor allem bei Sonnenschein sind nicht nur Disc-Golfer im Park, sondern Coronabedingt auch viele Spaziergänger. Unterschiedliche Aktivitäten, die sich bei gegenseitiger Rücksichtnahme durchaus vertragen.

Der Disc Golf-Parcours am Galgenberg hat 14 Körbe und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Im Sommer wird die ehemalige Trinkhalle zu einem Kiosk umgebaut. Foto: Holzwarth
Der Disc Golf-Parcours am Galgenberg hat 14 Körbe und erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Im Sommer wird die ehemalige Trinkhalle zu einem Kiosk umgebaut. Foto: Holzwarth

NÜRTINGEN. Im Herbst letzten Jahres wurde am Galgenberg der Disc Golf- Parcours aufgebaut. Einige Nürtinger, die diese Sportart schon seit Jahren beim Disc Golf-Club Achalm in Eningen, einer Abteilung des Schwäbischen Albvereins, betreiben, haben für die Idee hier in Nürtingen geworben. Mit Unterstützung von Oberbürgermeister Fridrich wurde das Vorhaben auf den Weg gebracht. 14 Körbe wurden im Park aufgestellt. Ein Übungskorb steht bei der Trinkhalle.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Nürtingen