Anzeige

Nürtingen

Intensive Proben für das Projekt „7022 Moves & Stories“

29.03.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

„7022 Moves & Stories“ ist der Titel eines Projekts der Stadt Nürtingen, das im Rahmen des Programms „Vielfalt gefällt! – 60 Orte der Integration“ der Baden-Württemberg-Stiftung in Kooperation mit dem Ministerium für Integration gefördert wird. Gedreht wird ein Video, bei dem es um Integration geht. Mitwirkende sind junge Menschen ganz unterschiedlicher Nationalität. Wichtiger Bestandteil im Film sind Tanzszenen, die von Tanzlehrerin Zejnep Stauch-Demirova mit den jungen Leuten im Jugendhaus am Bahnhof in Nürtingen einstudiert werden. Bei einer der Proben war kürzlich auch Dr. Christine Arbogast, die Leiterin des Amtes für Bildung, Soziales und Familie der Stadt Nürtingen (Bildmitte mit schwarzem TShirt und Halskette), dabei und verschaffte sich einen Eindruck vom den Proben. „Unser Ziel ist, die Integration und das Miteinander in Nürtingen und Umgebung zu fördern“, so Zejnep Stauch-Demirova. Viel ehrenamtliches Engagement bringen sie und ihr Team in die Projektorganisation und -planung ein. Die ersten Szenen sind im Kasten. Ein weiterer Drehtag ist am heutigen Samstag geplant. Im Bereich zwischen Bahnhof und Stadthalle wird man ab circa 9 Uhr Aufnahmen von Tanzszenen verfolgen können. Gefragt sind dann wieder Kameramann Jan Hanicz und Tontechniker Alexander Flick. Für guten Sound sorgt Musikproduzent Bogdan Vlasceanu. Die ausführliche Geschichte, Darsteller und Filmausschnitte sowie detaillierte Informationen zu „7022 Moves & Stories“ findet man auch auf Facebook. „Toll wäre es“, so Stauch-Demirova, „wenn uns noch eine Visagistin unterstützen würde“. pm

Anzeige

Nürtingen