Anzeige

Nürtingen

In die Jahre gekommene Wasserleitung wird ausgetauscht

14.03.2014, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Mitten in Nürtingen, zwischen Kreissparkasse, Bäcker und Waffen-Henzler, wird zurzeit gebaggert. Grund ist eine kaputte Wasserleitung aus dem Jahr 1971, die bereits mehrfach gebrochen ist und für überflutete Keller in der Altstadt gesorgt hat, so die Auskunft von Josef Budja, Abteilungsleiter für Gas, Wasser und Bäder bei den Nürtinger Stadtwerken. Gerade unter dem Pflaster komme das Wasser nicht oben heraus, sondern laufe stattdessen in die Keller – eine schöne Bescherung, wenn sie erst nach dem Wochenende bemerkt wird. Am Montag wurde mit den Bauarbeiten begonnen, heute erhalten die drei unmittelbar betroffenen Gebäude eine Notwasserversorgung und es wird damit begonnen, die Rohre im sogenannten Inliner-Verfahren zu erneuern. Das Ergebnis soll wieder 50 Jahre lang halten, so Reinhardt Henzler, Meister für Rohrnetze bei den Stadtwerken. „Sonst lohnt es sich nicht, die Straße aufzugraben.“ Am Montag soll die Rohrverlegung stattfinden, am Mittwoch werden die Leitungen wieder zusammengebaut, zum Donnerstagsmarkt wird eine Pause eingelegt und am Freitag wird die Straße zugemacht. Spätestens bis zum Beginn der übernächsten Woche sollen die Bauarbeiten beendet sein. bg/Foto: Einsele

Anzeige

Nürtingen