Schwerpunkte

Nürtingen

Immer mehr Menschen suchen Hilfe beim AKL

02.07.2005 00:00, Von Jürgen Gerrmann — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jahresbericht des Arbeitskreises Leben zeigt zugleich seelische Not vieler Menschen und Vertrauen in diese Einrichtung

Alle vier Minuten versucht in Deutschland ein Mensch, aus seinem Leben zu gehen, weil er meint, dies sei der einzige Ausweg aus seiner Not. Alle 47 Minuten stirbt jemand auf diese Art und Weise. Auch für den Kreis Esslingen sind die Zahlen überaus düster: Alle fünf Tage war im Durchschnitt im vergangenen Jahr ein Mann oder eine Frau zu beklagen, der oder die sein beziehungsweise ihr Dasein nicht mehr verkraftete und dieser Welt Adieu sagte. Auch wenn sich Erika Myke, die Geschäftsführerin des Nürtinger Arbeitskreis Leben (AKL), weigert, von einer „seelischen Katastrophe“ zu sprechen, so zeigt sich doch eine bedrohliche Entwicklung: Immer mehr Menschen wenden sich in ihrer seelischen Not an die Beratungsstellen in Nürtingen und Kirchheim. 2004 waren es sage und schreibe 463.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 17% des Artikels.

Es fehlen 83%



Nürtingen

Das Pendel schlägt Richtung Söder aus

Umfrage unter CDU-Mitgliedern im Kreis zur Kanzlerkandidatur zeigt ein deutliches Ergebnis

„Der Bruderkrieg“ titelt der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe und zeigt Markus Söder und Armin Laschet mit deutlich sichtbaren Kampfspuren. Wir haben…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen