Schwerpunkte

Nürtingen

„Immense Symbolkraft“

29.06.2013 00:00, Von Helmut Rohm — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In Nürtingens Partnerstadt Zerbst gibt es eine Ausstellung über Zarin Katharinas Sommerpalast

Einen besonderen Bogen zwischen dem Jugendschloss der Anhalt-Zerbster Prinzessin Sophie Auguste Friederike und jenem Palast, der ihre Lieblingsresidenz als russische Zarin Katharina II. war, schlägt eine Ausstellung, die jetzt in Nürtingens Partnerstadt eröffnet wurde.

Der russische Botschafter Wladimir M. Grinin (links) und Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff sind Schirmherren der Ausstellung im Zerbster Schloss über den Zarenpalast in Puschkin bei St. Petersburg. Beide waren zur Eröffnung da.  Foto: Helmut Rohm
Der russische Botschafter Wladimir M. Grinin (links) und Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff sind Schirmherren der Ausstellung im Zerbster Schloss über den Zarenpalast in Puschkin bei St. Petersburg. Beide waren zur Eröffnung da. Foto: Helmut Rohm

ZERBST. „Zarskoje Selo – Die Sommerresidenz der Zaren Russlands“ ist bis zum 6. Oktober zu sehen. Die Schau ist ein deutsch-russisches Kooperationsprojekt zwischen dem Staatlichen Museumsreservat „Zarskoje Selo“ der Zerbster Partnerstadt Puschkin bei St. Petersburg und dem Förderverein Schloss Zerbst in Zusammenarbeit mit der Stadt Zerbst und unterstützt von Sponsoren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Nürtingen