Nürtingen

Im Schüleraustausch lebt Europa

06.05.2010, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Nachdem am Dienstag bereits französische Schüler vom Lycée St. Thomas aus Oullins zu Gast im Nürtinger Rathaus waren, begrüßte Oberbürgermeister Otmar Heirich am Mittwoch eine Schülergruppe der Anton-Grassalkovich-Nationalitätenschule aus Soroksár. OB Heirich gab einen Überblick über Nürtingens Stadtgeschichte. Er begann mit dem Bau des Nürtinger Rathauses im Jahre 1477 und erzählte dessen Geschichte bis zum Neubau des Technischen Rathauses. Weiter ging er auf Nürtingens Tradition als Schulstadt ein. Wichtig war dem OB außerdem, auf das bürgerschaftliche Engagement in der Stadt hinzuweisen. Er vergaß nicht, den Stadtlauf vorzustellen, der am Freitag stattfindet, und lud die Schüler zur Musiknacht am Samstag ein. Heirich dankte allen am Austausch Beteiligten: „Nur durch Ihr Engagement können wir Europa leben.“ Er hoffte, dass sich die Sonne in dieser Woche doch noch sehen lässt, damit „Sie einen guten Eindruck von Nürtingen mit nach Hause nehmen“. Henriett Gut-Jäckel bedankte sich bei OB Heirich dafür, dass die Stadt „den Kindern ermöglicht, an diesem schönen Austausch und dem Ausflugsprogramm teilzunehmen“. Direkt nach dem Empfang im Rathaus lernten die jungen Ungarn Nürtingen im Rahmen eines Stadtspiels besser kennen. Auf dem Programm der Austauschschüler stehen weiterhin Ausflüge zum Schloss Lichtenstein und in die Nebelhöhle sowie zur Sommerbobbahn, nach Stuttgart und zum Bodensee. Die Geschwister-Scholl-Realschule initiierte einst den Austausch mit der Partnerstadt Soroksár und wird diesen auch weiter fortführen. Im nächsten Jahr dürfen dann wieder Nürtinger Schüler zum Besuch nach Ungarn reisen. nt

Nürtingen