Schwerpunkte

Nürtingen

Im Raum Nürtingen ratterten die Motorsägen - Grünplanungsamt: Fällarbeiten notwendig

13.03.2008 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Im Raum Nürtingen ratterten die Motorsägen Grünplanungsamt: Fällarbeiten notwendig

In den letzten Wochen und Monaten häuften sich in und um Nürtingen dort kahle Stellen, wo vor Kurzem noch Bäume standen. Auffällig sind die Veränderungen unter anderem an der Wörthbrücke, entlang des Neckars und bei der alten Psychiatrie. Der städtische Grünplaner Bastian Kuthe erklärt: Alle Baumfällmaßnahmen haben einen klaren Hintergrund. Die Bäume würden aus unterschiedlichsten, aber guten Gründen gefällt. Die Stadtgärtnerei habe die beiden Kastanien an der alten Psychiatrie gefällt, weil sie nicht mehr standfest gewesen seien. Eine der Kastanien sei von einem Pilz befallen gewesen, beide seien aus Sicherheitsgründen gefällt worden. Zu der Abholzung an der Wörthbrücke erklärt Kuthe: Die Bäume wurden entfernt, um Platz für eine ökologische Ausgleichsmaßnahme im Zuge des Ausbaus der Bundesstraße zu schaffen. In diesem Bereich soll der ehemals unter die Erde verlegte Lauf des Seebachs wieder offengelegt werden, wovon die Natur auf vielfältige Weise profitiere. Bei den Bäumen handle es sich um schnell wachsende Pappeln, nicht zu verwechseln mit den unter Naturschutz stehenden Schwarzpappeln, die äußerst selten sind, jedoch gerade auch in diesem Bereich des Neckars vor einigen Jahren wieder entdeckt worden seien. Die Pappeln haben ab einer bestimmten Größe ohnehin ihren Zenit überschritten, auch was ihre Standfestigkeit betrifft, erklärt der Grünplaner. Auch einige Kopfweiden am linken Neckarufer zwischen Wörthbrücke und Kunstschule seien gekappt worden, was zu den üblichen Erhaltungsmaßnahmen gehöre. Tun wir das nicht, würden sie eines Tages auseinanderbrechen, so Kuthe, der versichert, dass diese Weiden auch schnell wieder nachwachsen. Für einen anderen umgelegten Baum ist allerdings nicht die Motorsäge verantwortlich. Kuthe dazu: Im Bereich des Wörthstadions hat Sturm Emma eine mächtige Baumweide auf dem Gewissen. sin/Foto: Holzwarth


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 66% des Artikels.

Es fehlen 34%



Nürtingen