Schwerpunkte

Nürtingen

Im Fokus: Kriegsregion Ostkongo

12.05.2012 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NÜRTINGEN (pm). Im Osten Kongos sind die Menschen ihres Lebens nicht mehr sicher. Es gibt verschiedene Rebellengruppen aus Ruanda und dem Kongo, die sich gegenseitig bekämpfen. Die Leidtragenden dieser Auseinandersetzung sind die Zivilisten. Ihre Dörfer werden geplündert, Frauen und Kinder vergewaltigt. In keinem anderen Land sind Frauen und Mädchen mehr gefährdet als im Kongo.

Am Donnerstag, 24. Mai, 19.30 Uhr, berichtet Madame Thérèse Mema im katholischen Gemeindezentrum St. Johannes, Vendelaustraße 28, über die Situation in ihrer Heimat. Thérèse Mema betreibt im ostkongolesischen Bukavu ein Traumazentrum, das von der katholischen Kirche unterstützt wird. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 40% des Artikels.

Es fehlen 60%



Nürtingen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen