Schwerpunkte

Nürtingen

"Im Ernstfall geht es um Sekunden"

01.02.2007 00:00, Von Sylvia Gierlichs — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Malteser üben zum ersten Mal in Nürtingen die Zusammenarbeit mit THW, Feuerwehr und Polizei

NT-ZIZISHAUSEN. Der laute Knall der Gasexplosion war weithin hörbar. Besorgte Anwohner entdecken, dass die Lagerhalle einer Firma und der benachbarte Kindergarten in Trümmern liegen. Der Geruch von ausströmendem Gas liegt in der Luft. Es ist 19 Uhr, als die Rettungsleitstelle informiert wird. Da zu dieser Zeit im Kindergarten ein Gruppenabend abgehalten wird, ist schnell klar, dass neben den Mitarbeitern der Firma auch Kinder vom Unglück betroffen sind. Das war das Szenario einer Übung, die die Malteser zusammen mit dem Technischen Hilfswerk (THW), der Nürtinger Feuerwehr und der Polizei am Montag im Bereich des alten Kindergartens und des ehemaligen Penny-Areals absolvierten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 18% des Artikels.

Es fehlen 82%



Nürtingen