Schwerpunkte

Nürtingen

Im Bauhof-Shirt auf dem Mont Blanc

05.12.2018 00:00, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Aleksandr Uzkikh, Mitarbeiter des Nürtinger Bauhofs, stellte sich Ende Oktober einer besonderen Herausforderung

Bergsteigen ist seine Leidenschaft. Im Ural war er Bergführer. Weil er gegen Putins Krim-Annexion protestierte, wurde Aleksandr Uzkikh aus der Heimat ausgewiesen. Als politischer Flüchtling beantragte er Asyl. Die Container in der Kanalstraße waren seine erste Station in Nürtingen. Jetzt stand er im Bauhof-Shirt auf dem Mont Blanc. Für ihn eine Dankesgeste an seinen Arbeitgeber.

Aleksandr Uzkikh zeigt seinem Chef Michael Haußmann die Route zum Gipfel. Foto: ali
Aleksandr Uzkikh zeigt seinem Chef Michael Haußmann die Route zum Gipfel. Foto: ali

NÜRTINGEN. Der Weg, bis er den Arbeitsvertrag bei der Stadt Nürtingen in Händen halten konnte, war für den 49-jährigen Aleksandr Uzkikh alles andere als ein Spaziergang. Durchhaltevermögen, ein langer Atem und viel Energie war nötig – fast vergleichbar mit dem Anstieg zum Mont Blanc. Am 2. Mai 2016 war Uzkikhs erster Arbeitstag beim Bauhof der Stadt Nürtingen. Als Flüchtling durfte er maximal 100 Stunden im Monat arbeiten und bekam 1,05 Euro auf die Stunde. „Das war besser als im Asylbewerberheim rumzusitzen“, sagt er. Sein Chef Michael Haußmann beschreibt ihn als sehr fleißigen und wissbegierigen Kollegen. In der Mittagspause liest er deutsche Bücher. Und wenn er Worte oder ganze Sätze nicht versteht, helfen ihm seine Kollegen mit der Übersetzung. „Die Kommunikation funktioniert. Aleksandr Uzkikh ist sehr bemüht und auch beliebt bei den Kollegen.“ Dass es jetzt gelungen ist, den 49-Jährigen in ein festes Anstellungsverhältnis mit ordentlicher Bezahlung zu übernehmen, darüber freuen sich Chef und Mitarbeiter gleichermaßen. „So können wir ihm jetzt etwas zurückgeben“, sagt Bauhofleiter Haußmann, der kein gutes Gefühl dabei hatte, einen „willigen und hilfsbereiten Mitarbeiter“ so schlecht zu entlohnen. Aber so sieht es das Gesetz eben vor. „Ich kam mir vor wie ein Sklavenhändler“, sagt Haußmann rückblickend und ist froh, dass Aleksandr Uzkikh jetzt anerkannt ist.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 36% des Artikels.

Es fehlen 64%



Nürtingen

Jobs in der Region

In Zusammenarbeit mit