Schwerpunkte

Nürtingen

IG Fluglärm strebt

29.09.2007 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

NT-REUDERN (zog). Die Interessengemeinschaft (IG) Fluglärm peilt eine einvernehmliche Lösung mit den Fliegern des Segelfluggeländes Hahnweide Kirchheim an. Wie Ortsvorsteher Matthias Ruckh am Mittwochabend im Rahmen der Ortschaftsratssitzung mitteilt, will die Interessengemeinschaft mit den Nutzern des Flugplatzes, für den die Umwandlung in einen Sonderlandeplatz beantragt wurde, eine Selbstverpflichtung eingehen. Derzeit werde versucht, einen gemeinsamen Nenner für eine solche Erklärung zu finden, teilte der Ortsvorsteher mit. In einem Workshop am Montag, 8. Oktober, 17 Uhr, im Rathaus Reudern, sollen die Eckpunkte für die Vereinbarung erarbeitet werden. Auch die Flieger seien zu diesem Termin eingeladen worden, berichtet Ruckh. Im Rahmen der anstehenden Anhörung zur beantragten Umwandlung des Segelfluggeländes soll die Vereinbarung dann vorgestellt werden. Ruckh setzt darauf, dass der Einigungsversuch gelingt: Es wäre im Sinne aller, wenn der Status quo erhalten bliebe, so der Reuderner Rathauschef.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Nürtingen