Schwerpunkte

Nürtingen

„Ich arbeite 16 Stunden am Tag“

04.08.2010 00:00, Von Günter Schmitt — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Gastwirt musste sich wegen Unterhaltspflichtverletzung vor Gericht verantworten

NÜRTINGEN. Jede Gerichtsverhandlung ist in ihrem Rahmen auch ein Drama. Es gibt einerseits den Täter, der zur Strecke und zur Einsicht gebracht werden soll, und andererseits die Gerechtigkeit des Gesetzes. Wenn es einem Angeklagten nicht die Sprache verschlägt und er sich wortreich gegen eine drohende Verurteilung wehrt, kann es zwischen ihm und dem Richter zu einem perfekten Dialogstück kommen.

Jüngst war es am Nürtinger Amtsgericht der Fall, als sich ein Mann gegen den Vorwurf wehrte, für seine Tochter, die mit ihrer Mutter im Aichtal lebt, keinen Unterhalt zu zahlen. Der 57-Jährige stellte sich gleichsam als die Unschuld vom Lande dar, der zwar gerne zahlen würde, aber leider nicht dazu in der Lage ist. Er betreibt eine Gastwirtschaft, in der es nur Getränke gibt. Ihm blieben, beteuerte er, im Monat ganze 400 Euro übrig, und die benötige er für „Klamotten“ und Reparaturen.

Die Kneipe öffnet morgens um zehn und bleibt bis zum letzten Kunden geöffnet. Richterin Sabine Lieberei: „Kommt morgens um zehn denn schon jemand?“ Der Angeklagte: „Ja, ja, die krank Geschriebenen.“ Richterin: „Sie meinen wohl die Alkoholkranken?“ Der Angeklagte: „Sie glauben gar nicht, wie viele sehr gesunde Leute morgens um zehn schon Durst haben.“ – „Haben Sie schon immer so wenig verdient?“ – „Nein, ehe ich mich als Wirt selbständig machte, habe ich 1200 Euro netto verdient.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Nürtingen

Was will der Mensch Michael Waldmann?

Der Nürtinger Dekan hält am Sonntagmorgen seinen letzten Gottesdienst und wird abends von Prälatin Arnold entpflichtet

16 Jahre war Michael Waldmann Dekan in Nürtingen. Ende des Jahres geht er in den Ruhestand. Am kommenden Sonntag wird er in der…

Weiterlesen

Weitere Nachrichten aus Nürtingen Alle Nachrichten aus Nürtingen