Schwerpunkte

Nürtingen

Hupkonzert

17.06.2006 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Hupkonzert

Die Fußballweltmeisterschaft verschafft ungeahnte Einblicke. Seitdem ein jeder, der ein Herz für Fußball und noch ein Stück Stoff hat, Balkon und Fenster beflaggt, weiß man, welcher Landsmann wo wohnt. Wie viele Inhaber von Pässen der verschiedenen WM-Teilnehmer unter uns weilen, kann man nach den Spielen hören. Je mehr es sind, desto lauter wird gehupt und desto länger ist der Autokorso. Letzte Woche am Montagabend, beim Sieg der Italiener über Ghana, demonstrierten die Fans der Squadra Azzura eindrucksvolle Mannschaftsstärke. Hätte Ghana gewonnen, wäre es sicher um einiges leiser gewesen. Am lautesten ist es natürlich, wenn die Deutschen gewinnen, wie man vergangenen Mittwoch bis nachts um drei erleben durfte. Sogar geballert wurde, was manches schreckhafte Haustier in Herrchens oder Frauchens Arme oder unters Sofa trieb. Anwohner der bevorzugten Autokorso-Strecken fiebern mittlerweile mit den Minderheiten-Mannschaften mit. Es ist zum Beispiel nichts über eine größere Gruppe Angolaner in Nürtingen bekannt. Auch Australier oder Schweden leben höchstens in homöopathischer Menge in Nürtingen. Brasilianer hupen eher selten, sie trommeln lieber, was je nach Neigung das angenehmere Geräusch ist. Wer auch immer die WM als Sieger verlässt das Geräusch hupender Autos wird ihm folgen. bg


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 57% des Artikels.

Es fehlen 43%



Nürtingen