Schwerpunkte

Nürtingen

Hohe Anerkennung für die Ruoff-Stiftung

21.11.2019 05:30, Von Anneliese Lieb — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Kurator Nikolai B. Forstbauer informierte im Kulturausschuss über seine Arbeit und das Ausstellungsprogramm

Vor 16 Jahren wurde in Nürtingen die Fritz und Hildegard Ruoff Stiftung gegründet. Welch große Anerkennung und Wertschätzung die Stiftung und Hildegard Ruoff weit über die Stadtgrenzen hinaus genießen, wurde zuletzt bei Hildegard Ruoffs 100. Geburtstag sichtbar. Anlass für das Kulturamt, über die Arbeit der Stiftung auch im Kultuausschuss zu berichten.

Vor wenigen Wochen feierte Hildegard Ruoff ihren 100. Geburtstag. Foto: Just
Vor wenigen Wochen feierte Hildegard Ruoff ihren 100. Geburtstag. Foto: Just

NÜRTINGEN. Die gemeinnützige Stiftung, treuhänderisch von der Stadt Nürtingen geführt, genießt in Künstlerkreisen eine hohe Anerkennung. Dies ist nicht zuletzt ein Verdienst Hildegard Ruoffs, die schon immer den Blick in die Zukunft gerichtet hat und das Lebenswerk ihres Ehemannes in wechselnden Ausstellungen mit unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten präsentiert. Fritz Ruoffs Werke werden immer wieder in den aktuellen Kontext und Dialog mit zeitgenössischer Kunst gestellt. Die Ruoff-Stiftung, so Kulturamtschefin Susanne Ackermann, zähle zu den renommierten Ausstellungsorten moderner und zeitgenössischer künstlerischer Positionen des 20. Jahrhunderts in der Region. Das bestätigen auch die kontinuierlich gestiegenen Besucherzahlen, die am Ende dieses Jahres bei weit über 2000 liegen werden, so Ackermann: „Und das bei zwei halben Öffnungstagen“.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 52% des Artikels.

Es fehlen 48%



Nürtingen